Urlaubsregion Wildschönau (Kitzbüheler Alpen)

Wildschönau im Winter

Wildschönau im Sommer

Kultur in der Wildschönau

Ein Tal und ihre Dörfer!

Es gibt nur wenige Gemeinden in Tirol in denen sich 4 mehr oder weniger Eigenständige Ortskerne wie Niederau, Oberau, Auffach und das idyllische Thierbach mit ihren 4 Kirchen zu einem Gemeinsamen Weg durchgerungen haben. Auf Grund der besonderen Landschaft, welche sich durch das bewirtschaften der vielen Bauernhöfe und deren Almen entwickelte und der Nähe zu Wörgl, der zweitgrößten Einkaufstadt von Tirol (nach Innsbruck), ergibt sich ein idealer Aufenthaltsort für Reisende, Urlauber und Jene die eine Bleibe suchen.

Kultur im Tal Wildschönau

Im nahe gelegenen Bergbauernmuseum z´Bach organisieren die Wildschönauer jeden Donnerstag einen Handwerksmarkt mit Tiroler Speis. Das Leben der ländlichen Bevölkerung hat sich in den letzten Jahren enorm verändert. Tauchen sie ein, in die Kultur und Praxis der vergangenen Generationen.

Ein sehenswertes Lebenswerk vom Holzschnitzer und Bildhauer Hubert Salcher ist in Auffach, dem 1. Tiroler Holzmuseum zu bewundern. Mit viel Liebe zum Detail erfahren sie Wissenswertes rund ums Holz.
Im Schaubergwerk Lehenlahn erfährt man so einiges aus der Geschichte des Bergbaues. Aus dem Mittelalter erhaltene Stollen ziehen sich wie ein Labyrinth durch die Bergwelt.
Eine Symbiose zwischen Kunst und Natur! So könnte man den Franziskusweg, welcher die Ortschaften Niederau und Oberau miteinander verbindet bezeichnen. In Anlehnung an den „Sonnengesang des heiligen Franziskus“ erschuf der Wildschönauer Bildhauer Hubert Flörl neun Bronzestationen.

Das Bildmaterial stammt vom Tourismusverband Wildschönau

Online Buchen

Anzahl Erwachsene
Anzahl Kinder

Sprache wählen!

Termin anfragen!

Terminanfrage

Online Preisvergleich